Kleine Preise - schlechte Preise?
 
Wer hat die beste Krise zu bieten? Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Autokrise und immer wieder Ölkrise. Letzteres wird uns in regelmäßigen Abständen beschert und jedes Mal ist es eigentlich keine Ölkrise. Es geht um Preise, um Versorgung, um Spekulation. Öl ist genug da. Es muss nur Verfügbar sein.
 
So ist es auch jetzt wieder.
 
Bei einem Preisniveau von 50 Dollar der Barrel, so wie zur Zeit, liegen die Investitionen in der Ölförderung auf Eis. Da könnte es natürlich, wenn die Nachfrage wieder steigt, zu einem echten Versorgungsengpass kommen. Der dann natürlich die Preise steigen lässt.
 
Daher können wir nur raten, bei diesem Preisniveau, was wir zur Zeit haben, unbedingt einen Vorrat an zulegen.
Wir haben jetzt Preise, wie das letzte mal im Jahr 2005.
 

 
Tipps vom Profi
  • Schrift größer
  • normale Größe
  • Schrift kleiner
Mittwoch 20. September 2017
Bauer GmbH Spedition & Heizöl - Service in Ihrer Nähe
Der Neue im Fuhrpark

 

 
Aktuelle Themen
Sturm „Harvey“ lässt Benzinpreise steigen
03.09.2017 - Hurrikan „Harvey“ hat in Deutschland zu leicht höheren Benzinpreisen geführt, obwohl die Ölpreise nicht gestiegen sind und der Euro zum Dollar stärker notiert. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Minieralölwirtschaftsverbandes (MWV) hervor.Hintergrund sind vorsorgliche Stilllegungen von Raffinerien an der Golfküste der USA. Im Bundesdurchschnitt stieg der Tankstellenpreis für Super E10 von 1,31 Euro je Liter vor dem Sturm auf zuletzt rund 1,32 Euro.
ganzer Artikel [Sturm „Harvey“ lässt Benzinpreise steigen]



E-Fuels: Joker der Energiewende im Verkehr
03.09.2017 - Der Verbrennungsmotor entwickelt sich zum Wahlkampfthema. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer erklärte am 26. August gegenüber der Funke Mediengruppe das Festhalten am Verbrennungsmotor zur Voraussetzung für eine Regierungsbeteiligung der CSU. Cem Özdemir, Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen, machte seinerseits das Ende des fossilen Verbrennungsmotors zur Koalitionsvoraussetzung.
ganzer Artikel [E-Fuels: Joker der Energiewende im Verkehr]



Wärmeverbrauch deutlich gestiegen
29.08.2017 - Der Energieverbrauch für Heizwärme ist in deutschen Mehrfamilienhäusern auch im Vorjahr erneut angestiegen, wie eine aktuelle Auswertung durch den Energiedienstleister Techem zeigt. Ursache dürfte unter anderem die kühlere Witterung in den Wintermonaten 2016 sein.
ganzer Artikel [Wärmeverbrauch deutlich gestiegen]



Neue Energielabel sorgen für Verwirrung
29.08.2017 - Das europäische Energielabel mit den bekannten farbigen Balken von grün bis rot informiert Verbraucher beim Kauf über den Energieverbrauch von Geräten. Bekanntheit und Einfluss sind groß: So erkennen bei Umfragen rund 95 Prozent das Label, bei 84 Prozent beeinflusst es die Kaufentscheidung von Haushaltgeräten.
ganzer Artikel [Neue Energielabel sorgen für Verwirrung]



Importpreise leicht gestiegen
28.08.2017 - Die Einfuhrpreise waren im Juli 2017 um 1,9 Prozent höher als im Juli 2016. Im Juni 2017 hatte die Jahresveränderungsrate + 2,5 Prozent betragen, im Mai 2017 + 4,1 Prozent. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, fielen die Importpreise im Juli 2017 gegenüber Juni 2017 um 0,4 Prozent.
ganzer Artikel [Importpreise leicht gestiegen]



121 Millionen Liter Diesel täglich verbraucht
14.08.2017 - Im Jahr 2016 wurden in Deutschland täglich durchschnittlich 121 Millionen Liter Dieselkraftstoff abgesetzt, der einen großen Anteil an den Belastungen durch Stickoxide beiträgt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis der Energiesteuerstatistik weiter mitteilt, ist der Absatz von Dieselkraftstoff zwischen 1999 (93 Millionen Liter) und 2016 um 30 Prozent angestiegen.
ganzer Artikel [121 Millionen Liter Diesel täglich verbraucht]


24h-Heizöl-Notdienst

02394 - 800 983

Newsletter

Name:

Email:

Stellenangebote

Wir suchen:

1. Kaufmännisches Allroundtalent

2. Speditionskaufmann (m/w)

3. Kraftfahrer CE (m/w)

4. Aushilfskraftfahrer/in FS-Klasse CE

>> zur Stellenausschreibung

Heizöl Bauer im TV


Hier klicken zum Anschauen