Kleine Preise - schlechte Preise?
 
Wer hat die beste Krise zu bieten? Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Autokrise und immer wieder Ölkrise. Letzteres wird uns in regelmäßigen Abständen beschert und jedes Mal ist es eigentlich keine Ölkrise. Es geht um Preise, um Versorgung, um Spekulation. Öl ist genug da. Es muss nur Verfügbar sein.
 
So ist es auch jetzt wieder.
 
Bei einem Preisniveau von 50 Dollar der Barrel, so wie zur Zeit, liegen die Investitionen in der Ölförderung auf Eis. Da könnte es natürlich, wenn die Nachfrage wieder steigt, zu einem echten Versorgungsengpass kommen. Der dann natürlich die Preise steigen lässt.
 
Daher können wir nur raten, bei diesem Preisniveau, was wir zur Zeit haben, unbedingt einen Vorrat an zulegen.
Wir haben jetzt Preise, wie das letzte mal im Jahr 2005.
 

 
Tipps vom Profi
  • Schrift größer
  • normale Größe
  • Schrift kleiner
Montag 23. April 2018
Modernisierung

Bei der Modernisierung einer Ölheizungsanlage geht es neben der Einhaltung der Grenzwerte der Bundesimmissionsschutz-Verordnung auch um bares Geld. Denn moderne Niedertemperaturkessel verbrauchen im Vergleich zu veralteten Anlagen bei gleicher Heizleistung nicht nur bis zu 30% weniger Energie – auch der CO2-Ausstoß wird bedeutend verringert.

Modernisierung ist also aktiver Umweltschutz und bringt Ihnen zusätzlichen Gewinn durch die erhebliche Heizkostensenkung. Zudem werden die laufenden Betriebskosten auch durch geringere Wartungsaufwendungen als Folge der Modernisierung Ihrer Anlage gesenkt.

 Außerdem profitieren Sie von diesen Vorteilen:

 
- Ab wann ist eine Ölheizung zu alt?
Wenn sie älter als 20 Jahre ist, dann verbraucht sie in der Regel zu viel Energie und belastet die Umwelt.
 
- Muss ich alles auf einmal modernisieren?
Nein. Schon wenn Sie einen neuen Brenner installieren lassen, sinkt der Heizölverbrauch um bis zu 10 % - und der Schadstoffausstoß um bis zu 20 %.
 
- Gibt der Staat etwas dazu?
Ja. Und zwar bei einer Modernisierung durch Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehn der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Besonders gefördert wird der Einbau von Öl-Brennwertkesseln.
 
- Wie kann ich noch mehr sparen?
Durch den Einsatz hocheffizienter Brennwerttechnik erreichen Sie eine Energieausnutzung von fast 100 %. Denn hier werden auch die heißen Abgase als Wärmeenergie genutzt. Damit sparen Sie noch einmal bis zu 10 % an Heizkosten ein.
 
- Was kostet eine Modernisierung?
Ein verbindliches Angebot erhalten Sie von Ihrem Heizungsbauer in Ihrer Nähe.
 
- Kann ich meine Ölheizung mit Solarenergie kombinieren?
Ja.Beide Systeme ergänzen sich optimal. Mit Solarkollektoren können Sie gut 60 % Ihres jährlichen Energiebedarfs für die Warmwasserbereitung abdecken.
 
  IWO Publikationen

Effiziente Öl-Solar-Heizung statt Stromwärmepumpe

Moderne Ölheiztechnik spart jährlich 25.000 Liter

Quelle: www.iwo.de
Ölheizung aktuell, die IWO-Fachzeitschrift für Meinungsbildner im Wärmemarkt

 

Heizöl-Notdienst

02394 - 800 983

Newsletter

Name:

Email:

Stellenangebote

Wir suchen:

1. Kaufmännisches Allroundtalent

2. Speditionskaufmann (m/w)

3. Kraftfahrer CE (m/w)

4. Aushilfskraftfahrer/in FS-Klasse CE

>> zur Stellenausschreibung

Heizöl Bauer im TV


Hier klicken zum Anschauen